245A bis 30.06.2021 verlängert

Die GOÄ-Hygienepauschale, die ohne weiteres Zutun am 31.03.2021 ausgelaufen wäre, wird bis zum 30.06.2021 verlängert. Zur Erfüllung aufwendiger Hygienemaßnahmen im

Nach Ostern startet das

In den Arztpraxen kann nach Ostern das Impfen gegen COVID-19 beginnen. Der Bund wird zunächst etwa eine Million Impfstoffdosen pro

KEINE PRAXISSCHLIESSUNGEN AM 1.

Die Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am 24. März offiziell erklärt, dass der Bund-Länder-Beschluss zur zusätzlichen Osterruhe gekippt ist. Praxisschließungen am

Atteste zur Priorisierung eine

Die Coronavirus-Impfverordnung ist  neugefasst worden. Mit der Modifizierung trägt das Bundesministerium für Gesundheit der Tatsache Rechnung, dass hierzulande mit dem

Von der Politik vergessen

Liebe MEDI-Kolleginnen und Kollegen, ein aufregendes  und anstrengendes  Jahr neigt sich langsam dem Ende zu. Geprägt war das Jahr 2020 ganz

Das Patientendaten-Schutz-Gesetz

Mit dem seit 20.10.2020 in Kraft getretenen „Patientendaten-Schutz-Gesetz“ werden digitale Angebote wie das E-Rezept oder die elektronische Patientenakte (ePA) nutzbar – und sensible Gesundheitsdaten

01433/01434 wieder da

Die telefonische Betreuung der Patienten wird wieder umfassender berechnungsfähig. Die Regelung gilt bereits ab Montag bis Ende Dezember. Ärzte und

Corona Update

Testung der eigenen Praxismitarbeiter:Abrechnung über die KV , Ziffer wird noch festgelegt, Liste machenErstattung von max. 7,00 EuroIgel Angebot: Ziffern 1+5+298+A245+4644+70

Impfstoff knapp – Neukunden

Liebe MEDI Mitglieder, angesichts der Corona-Krise und der anstehenden Grippesaison versucht die Regierung das Gesundheitssystem vor einer Überlastung zu schützen.

MEDI Info 245A bis

Corona-Antigen-Test ‒ 32779 nur für LaborärzteVertragsärzte können ab dem 1. Oktober Antigennachweise auf das Coronavirus SARS-CoV-2 bei Laborärzten beauftragen. Ausgenommen

Gematik übernimmt aufgrund der

Praxen werden die Kosten zur Behebung der Störung der Tele­ma­tik­infra­struk­tur (TI) von der Gematik erstattet. Einen entsprechenden Beschluss hat die Gesellschafter­versammlung der Gematik gefasst.

Ziffern für Abstrich von

Die Abrechnung der Abstrichentnahme bei Reiserückkehrern erfolgt über die Quartalsabrechnung, aber ohne Personenbezug. Alle Leistungen nach der Abrechnungsnummer 97711 werden

Kassen wollen Nullrunde

Berlin – Die Honorarverhandlungen zwischen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und dem GKV-Spitzenverband für die Honorare des kommenden Jahres sind fürs Ers­te geplatzt.

Neue GOÄ-Leistungen im Bereich

Grundlage für die neuen Empfehlungen ist eine Vereinbarung zwischen Bundesärztekammer (BÄK), der privaten Krankenversicherung (PKV) und der Beihilfe, sodass diese

Testung von Reiserückkehrern auf

Die Gesundheitsminister haben am 24.07.2020 beschlossen, dass Reiserückkehrer sich freiwillig auf eine SARS-CoV-2-Infektion testen lassen können. Für Reisende aus Risikoländern

Corona News

Corona Abstrich als IGeL Es gibt zumindest bei Bioscientia die Möglichkeit einen Corona Abstrich als IGEL anzufordern, und zwar immer

Störung bei der TI

Eine Störung in der Telematikinfrastruktur behindert massiv den Praxisbetrieb von Ärzten und Psychotherapeuten. In vielen Praxen ist derzeit keine Verbindung

Vorsicht bei Ansatz von

Im Rahmen der letzten EBM-Reform wurden die Gesprächsleistungen nach den EBM-Nrn. 03230/ 04230, 35100 und 35110 deutlich aufgewertet: für die

Mehr Tests und neue

KBV - Der Bundesrat hat heute dem neuen Gesetz zum Pandemieschutz zugestimmt. Damit ist unter anderem der Weg für mehr

BÄK: Angepasste GOÄ Abrechnung

Im Rahmen einer gemeinsamen Analogabrechnungsempfehlung von BÄK, PKV-Verband und denTrägern der Kosten in Krankheits-, Pflege- und Geburtsfällen nachbeamtenrechtlichen Vorschriften des

GBA hebt eigenen Beschluss

BERLIN Am Freitag noch völlig übereilt beschlossen und heute überraschend revidiert. Wohl auch auf die massiven Proteste der Berufsverbände, scheint

Richtige Abrechnung Corona

Liebe MEDI-Südwest Mitglieder, die Corona-Pandemie bringt fast täglich Neuerungen in der Abrechnung für die Praxen mit sich. Es ist teilweise

Dürfen Arztpraxen von Ihren

Die Abfrage von Symptomen und Risikofaktoren einer COVID-19-Infektion im Vorwege einesPraxisbesuchs dient dem Zweck, die Patienten und Beschäftigten der Praxis

So rechnen sie COVID-19-Infizierte

Corana-Ärztinnen und -Ärzte sehen und behandeln infektiöse Patientinnen und Patienten, um Corona-Infizierte und Corona-Verdachtsfälle soweit wie möglich aus der Regelversorgung

Ab sofort: AU per

Berlin – Ärzte dürfen ab sofort in bestimmten Fällen eine Bescheinigung auf Arbeitsun­fähigkeit (AU) nach ausschließlich telefonischem Kontakt ausstellen. Die

Welche Neuerungen bringt das

Liebe MEDI-Südwest Mitglieder, am 14.11.2019 hat der Bundestag das sog. Masernschutzgesetz beschlossen. Dieses tritt am 01.03.2020 in Kraft. Das Gesetz

Malware Emotet: Neue Masche

Microsoft warnt aktuell vor der Schadsoftware Emotet. Der gefährliche Trojaner wird über sogenannte Phishing-Mails verteilt - versteckt sich also im Anhang einer

Neuer EBM ab 1.

Nach mehrjährigen Verhandlungen haben sich die KBV und der GKV-Spitzenverband auf eine „kleine“ EBM-Reform geeinigt. Neben einigen strukturellen Änderungen wurde

Leichenschau-ab 2020 mehr Geld

Liebe MEDI-Südwest Mitglieder,              die ärztliche Leichenschau wird ab 01.01.2020 besser honoriert. Zukünftig wird differenziert in ein Honorar für eine

Keine Einigung in Sicht

Nach dem enttäuschenden und massiv kritisierten Honorarabschluss 2019, wird jetzt deutlich, wie tief die Gräben zu sein scheinen. Wichtige Fragen

Abrechnung von Videosprechstunde –

Folgende Gebührenordnungspositionen (GOP) können für die Videosprechstunde seit 01.10.2019 abgerechnet werden: GOP 01439: Betreuung eines Patienten im Rahmen einer Videosprechstunde

Was bringt das TSVG?

Liebe MEDI-Südwest Mitglieder,             Am 11.05.2019 ist das TSVG in Kraft getreten. Es hat grundsätzlich zum Ziel, dass Patienten schneller Termine

EBM Reform soll 2020

Bereits 2012 hatten sich KBV und Krankenkassen auf eine Weiterentwicklung des EBM verständigt. Nachdem der ursprünglich vorgesehene Termin des 01.04.2014

Honorarverhandlungen 2020

https://youtu.be/YscZ_bAd7zg Die Honorarverhandlungen 2020 haben begonnen. Auf der Tagesordnung standen Hausbesuche, Orientierungswert, aber auch die EBM-Weiterentwicklung.

Ab 01.07.: HZV Neuerungen

ab 01.07.2019 gelten aus verschiedenen Gründen (siehe aktuelles Schreiben Hausarztverband) Änderungen bei den laufenden HZV Verträgen, die über die KV

Dr. Ralf Schneider erneut

Der Vorstand von MEDI GENO Deutschland hat Dr. Werner Baumgärtner erneut einstimmig zum Bundeschef gewählt. Damit leitet dieser auch für

TSVG vernichtet Zukunft der

Liebe MEDI-Südwest Mitglieder,             beim Neujahrsempfangs der Bezirksärztekammer Trier am 18.01.2019 hat der Vorsitzende der Bezirksärztekammer Trier und stellvertretende Vorsitzende von

Trojaner kommt als Bewerbung

Die Computer-Gefahrenstelle der Bundesverwaltung (CERT-Bund) , warnt vor einer besonders hinterhältigen Version des Verschlüsselungstrojaners GandCrab, der sich über E-Mails mit

Ja ist denn schon

MEDI Mitglieder profitieren! Unsere MEDI-Partnerapotheke In der Med in Mainz hat wieder Grippeimpfstoff im Bestand. Jetzt heißt es schnell sein

Neuer EBM kommt 2020

Wie im Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) vorgesehen, hat der Bewertungsausschuss jetzt die Fristen für die geplante Weiterentwicklung des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes

Weihnachten kann kommen!

An diesem Wochenende beginnt die wunderbare Weihnachtszeit. Und eine MEDI-Mitgliedschaft lohnt sich jetzt ganz besonders: Unsere Mitglieder und alle, die

Kooperationsverträge Pflicht für Heime

Das Anfang November 2018 beschlossene Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) sieht eine Verpflichtung zum Abschluss von Kooperationsverträgen zwischen stationären Pflegeeinrichtungen und Ärzten vor.

Spahn hat Mangel in

Laut Ärztezeitung hat Bundesgesundheitsminister Spahn gemäß 79 AMG offiziell einen Mangel in der Versorgung mit Grippeimpfstoffen festgestellt. Wo sind die

E-Rezept soll 2020 kommen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will der Telemedizin mittels E-Rezept auf die Sprünge helfen. Dazu ist Medienberichten zufolge eine entsprechende Gesetzesänderung geplant,

TI: >>Wer bestellen kann,

Die KBV drängt auf eine bedingungslose Fristverlängerung für die Telematikinfrastruktur. „Ärzte und Psychotherapeuten zwingen zu wollen, eine Konnektorbestellung verbindlich zu

Bis 2021 soll die

Bei der elektronischen Patientenakte haben sich die beteiligten Akteure auf ein gemeinsames Vorgehen verständigt. Die KBV wird zukünftig die Vorgaben

Rezeptabrechnungsservice

Kennen Sie schon unseren Rezeptabrechnungsservice für Sprechstundenbedarf? Um ihn zu nutzen, fordern Sie einfach die Rezeptumschläge bei unserer MEDIVERBUND Praxisbedarf

»Viele Praxen setzen die

Seit dem 25. Mai hat die EU­Datenschutzgrundverordnung (EU­DSGVO) Gültigkeit. Genau wie MEDI Baden­Württemberg bietet auch MEDI Südwest den Mitgliedern hierbei

Die neue MEDI Times

Spannende Themen für Ihren Praxisalltag: + Bundesweite Umfrage zum TI-Konnektor liefert alarmierende Ergebnisse. + MVZ-Projekt „Arztpraxen 2020“: Wir zeigen Erfolgsgeschichten

Warnung vor Faxe der

Zurzeit sind Faxe der Datenschutzauskunft-Zentrale in Umlauf, die suggerieren, dass der Empfänger aus Datenschutzgründen die im Fax erbetenen Angaben machen

Externer Datenschutz mit MEDI

NEU DSGVO Konformitäts-Check 999 € 499 /inkl. MwSt Check Ihrer Praxis nach DSGVO Anfertigung Begehungsprotokoll Bestätigung DSGVO Konformität Loslegen Seit

KBV – Frist für

09.11.2017 - Die Frist-Verlängerung für die Einführung des Versichertenstammdatenmanagements ist jetzt beschlossene Sache. Damit muss der Online-Datenabgleich erst ab 1.

TI / SNK: Ordentliches

Heute sind bereits mehr als 110000 Ärzte und Psychotherapeuten ans Sichere Netz der KVen (SNK) angebunden. Viele Ärzte fragen sich

Verträge der AOK und

Die KV-Rheinland-Pfalz hat informiert, dass die bereits bekannten Verträge der AOK „Multimorbidität / chronische Erkrankungen“ und der Techniker Krankenkasse „Verbesserung

Änderungen der UV-GOÄ ab

Wesentliche Anhebung der Gebühren Die Gebühren für ärztliche Leistungen aus der gesetzlichen Unfallversicherung sind nach § 51 ÄV – UV-GOÄ festgelegt im Leistungs- und

ePatientenakte soll bis 2021

Bis Ende 2021 soll jeder gesetzlich Versicherte über eine einrichtungsübergreifende elektronische Patientenakte (ePA) verfügen. Dieses Datum nannte der Leiter der

eGK: eGK G1 kann

Hintergrund ist, dass die gematik den alten G1-Karten zum 30. Juni die Zulassung entzogen hat und die Karten somit ungültig

Verwirrung um Trendmeldungen

Durch das GKV-Versorgungsstärkungsgesetz wurden die Regelungen zur Wirtschaftlichkeitsprüfung (WP) neu geordnet (§§106 ff. SGB V). Dadurch ergeben sich wesentliche Änderungen

Neue Abrechnungspositionen in Pflegeheimen

neue Abrechnungspositionen für Kooperations- und Koordinationsleistungen in Pflegeheimen Der Bewertungsausschuss hat am 22. Juni 2016 neue Abrechnungspositionen für Kooperations- und Koordinationsleistungen