Slider

Gibt es einen regionalen Versorgungsmangel? Ja!

  • Aus „Ärzteschwämme“ noch im Jahr 2008, ist in der öffentlichen Diskussion inzwischen in der breiten Öffentlichkeit „Ärztemangel“ geworden
  • Politik und Bürger müssen vielfach realisieren, dass zukünftig regionale und fachgruppenspezifische Versorgungsengpässe drohen könnten oder sogar Praxen ohne Nachfolge geschlossen werden.
  • Derzeit 1.500 praktizierende Hausärzte in Rheinland Pfalz bereits älter als 54 Jahre, 1.000 Hausärzte sogar älter als 60 Jahre. (Babyboomer 56 bis 65)
  • Der Nachbesetzungsbedarf in RLP überdurchschnittlich ausgeprägt
  • zahlreiche Einzelpraxen suchen bis 2023 Nachfolger
  • Der Arbeitsaufwand der verbleibenden Vertragsärzte wird sich signifikant erhöhen.